Peter Engelbrecht - Geheimwaffen für die Nazis

ISBN: 978-3-942668-49-1 | Format 21x21 cm | 156 Seiten

 

Neue Erkenntnisse über geheime Rüstungsforschungen für die Nazis in Oberfranken liefert dieses Buch. Der Bayreuther Zeitungsreporter Peter Engelbrecht (Jahrgang 1959) wertete zahlreiche unter Verschluss gehaltene Akten der alliierten Geheimdienste aus, die inzwischen freigegeben sind. Die Dokumente liefern ein umfassendes Bild über die Kriegsforschungen unter Ausbeutung von KZ-Häftlingen und Zwangsarbeitern.


Nach dem Krieg wechselten viele der Wissenschaftler in einer geheimen Aktion in die USA, um dort weiter für die Rüstung zu arbeiten. Akten der Bundespolizei FBI und des Geheimdienstes CIA zeigen, dass die Nazivergangenheit der deutschen Forscher im Kalten Krieg keine Rolle mehr spielte.  Sogar Kriegsverbrecher waren willkommen.

 

Mehr als 60 Bilder beschreiben das Geschehen.

14,95 €

  • verfügbar
  • 4 - 6 Werktage Lieferzeit1