· 

Ein Waschkorb voller Musik


Weißenstadt. Die Druckkultur Späthling, präsentiert kurz vor Jahresende eine interessante Publikation zu musikalischen Ereignissen in der Region Weißenstadt und Röslau der letzten einhundert Jahre:

 

Klaus Dietz und Günther Seidel, "Ein Waschkorb voller Musik. Fakten, Porträts und Anekdoten über mehr als ein Jahrhundert Musikkultur in der Fichtelgebirgsregion Weißenstadt und Röslau“ – quasi einJahrhundertwerk.

 

Auszug aus dem Vorwort des Verlegers: „Zugegeben, dass ein gebundenes Werk mit über 400 Seiten aus einem Waschkorb mit sechs prall gefüllten Aktenordnern, einer unsortierten Loseblattsammlung, nicht eindeutig zuordenbaren Fotos und Zeitungsausschnitten entstehen kann, klingt nach kopfschüttelnder Unmöglichkeit. Diese Unterlagen landeten zum ersten Mal bereits vor zehn Jahren in der Druckerei. Angeliefert von Günther Seidel, dem ‚Riaslicher Luis Trenker’ – spaßgewaltig, anekdotentrunken und mit einer hörspielgerechten Stimme, die Gstanzln marktschreierisch aus Wirtshäusern, über Tanzabende, Konzerte oder auch vom Trottoir im egerländisch-fränkischen Dialekt ans zugedröhnte Ohr bringt.

 

Nach Monaten ließ ich ihn den Waschkorb mit der Bitte um überarbeitete und strukturierte Rückgabe des Materials in digitalisierter Form wieder abholen. Fehlanzeige!

 

Im Zuge der 2017 erstmals stattgefundenen Wunsiedler Buchmesse bat ich Seidel erneut um den inhaltsschweren Papierhaufen, stoisch das Ziel einer Umsetzung verfolgend […] Konstruktiv-kritische Umsetzer fand ich schließlich in den Lektoren der Vordorfer Schreibwerkstatt, Birgit Freudemann und Karl-Heinz Düvel, die nach mehr als drei Jahren mühevoller Arbeit das Projekt verwirklichten“.

 

Es bleibt zu erwähnen, dass zum Zeitpunkt, als das Redaktionsteam meinte, einen Schlussstrich ziehen zu können, der Name Klaus Dietz fiel. Mit ihm gemeinsam und dank seiner intimen heimatkundlichen Kenntnisse konnte so manches noch geklärt und ergänzt werden.

 

Entstanden ist eine Art Kompendium der Musikkultur in einer Region des Fichtelgebirges, das einen weiten Bogen spannt von Volks- und Kirchenmusik, Chören, Gesangvereinen, Kapellen, über Musikerfamilien, Kantore, Lehrer, Bands bis hin zu Jazz etc.

 

Dem Leser sei ans Herz gelegt, die umfangreichen Vorworte dieses hervorragend gestalteten Buches genau zu lesen, weil sie Einblick in die Arbeit am Buch geben und den Hintergrund der Entstehung beantworten.

 

Am Ende des Buches finden sich einige nicht bedruckte Seiten, die eine Möglichkeit bieten, eigene Notizen und Kommentare hinzuzufügen.


Klaus Dietz & Günther Seidel:

„Ein Waschkorb voller Musik“ | © 2021,

Verlag Heinz Späthling | Ruppertsgrün,

409 Seiten | ca. 450 Abb. | 2021 | € 34,00

ISBN 978-3-942668-64-4

 

www.druckkultur.de | www.schreibwerkstatt-bf.de



Als neues Druckwerk des Verlags Heinz Späthling liegt auch der zweite Kriminalroman des Weißenstädter Braumeisters Hermann Michael vor:

„Luftmassengewitter“ | 280 S. | € 15,00 | © 2021 | ISBN 978-3-942668-80-4

Kommentar schreiben

Kommentare: 0